AGB

Eingetragen bei: Fotogallerie | 0

ALLGEMEINE LIEFER- UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

§1Geltung

1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von Mooli Art Photography durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

1.2 Die AGB gelten bei Bildbestellungen als vereinbart, sobald die Lieferung oder Leistung des Fotografen durch den Kunden entgegengenommen wird.

1.3 Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen.

1.4 Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen getroffen werden.

1.5 Mooli Art Photography ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

§2 Überlassenes Bildmaterial

2.1 Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.

2.2 Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.

2.3 Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.

2.4 Das überlassene Bildmaterial bleibt Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird. Das Bildmaterial wird ausschließlich vorübergehend und zum Erwerb von Nutzungsrechten im Sinne des Urheberrechtsgesetz zur Verfügung gestellt.

2.5 Der Kunde hat insbesondere analoges Bildmaterial sorgfältig und pfleglich zu behandeln und darf es an Dritte nur zu geschäftsinternen Zwecken der Sichtung, Auswahl und technischen Verarbeitung weitergeben.

2.6 Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb von zwei Wochen nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

§3 Nutzungsrechte

3.1 Der Kunde erwirbt grundsätzlich nur ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung. Veröffentlichungen im Internet oder die Einstellung in digitale Datenbanken sind vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarungen zeitlich begrenzt auf die Dauer des vereinbarten Nutzungszeitraumes.

3.2 Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden.

3.3 Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht für die einmalige Nutzung des Bildmaterials (der Daten) zu dem vom Kunden bei der Bestellung angegebenen Zweck und in dem vom Kunden angegebenen Medium oder Datenträger übertragen. Eine Interpolation der Daten um das Bildmaterial in einer abweichenden Abbildungsgröße zu nutzen ist unzulässig.

3.4 Jede über Ziffer 3. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Das gilt insbesondere für:

  • eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken,
  • jegliche Bearbeitung, Änderung oder Umgestaltung des Bildmaterials,
  • jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive es Kunden handelt),
  • die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind.

3.5 Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden.

3.6 Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen.

3.7 Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.

3.8 Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche des Fotografen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis.

§4 Haftung

4.1 Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden.

4.2 Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.

4.3 Aufgrund unterschiedlicher Bildschirmeinstellungen kann es zu leichten Abweichungen gegenüber den Abbildungen kommen. Diese stellen keinen Reklamationsgrund dar.

§5 Nutzungshonorare

5.1 Honorare sind vor Verwendung von Bildmaterial zu vereinbaren. Sie richten sich nach Medium, Art und Umfang der Nutzung. Macht der Besteller keine genauen Angaben ist der Fotograf berechtigt, ein Pauschalhonorar anzusetzen, welches sich nach der jeweils aktuellen Bildhonorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) richtet.

5.2 Das Honorar gilt nur für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck, Umfang und Sprachraum. Soll das Honorar auch für eine weitergehende Nutzung bestimmt sein, ist dieses schriftlich zu vereinbaren.

5.3 Bei Verwendung von Bilddetails, die der Kunde mittels Montage, Foto-Composing oder ähnlichen Techniken zum Bestandteil eines neuen Bildes macht, ist das Honorar für den jeweiligen Verwendungszweck in voller Höhe fällig.

5.4 Durch Sonderwünsche (z. B. Composings) anfallende Kosten sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden.

5.5 Die Verwendung von wasserzeichengeschützten Layoutdaten ist kostenlos. Bei Verwendung von Feindaten für Layout- und Präsentationszwecke fällt ein Honorar von 20,00 Euro pro Bild an, dieser Betrag wird bei einer späteren Nutzung auf das Honorar angerechnet.

5.6 Sofern in der Rechnung kein Zahlungsziel vorgegeben ist, ist der Rechnungsbetrag sofort zahlbar ohne Abzug. Der Fotograf ist berechtigt die Vergabe von Nutzungsrechten in Rechnung zu stellen, sobald der Besteller bekundet hat, dass er das gelieferte Bildmaterial nutzen will, auch wenn die Veröffentlichung oder sonstige Nutzung noch nicht erfolgt ist. Falls die vorgesehene Veröffentlichung oder sonstige Verwendung nicht erfolgt, kann ein bereits bezahltes Honorar nicht zurückerstattet werden.

§6 Lieferung und Zahlung
Die Lieferzeiten bei Auftragsarbeiten erfolgen in Abstimmung mit dem Fotolabor fotoexakt.de. Bestellte Ware ist im Voraus zu bezahlen. Die Lieferfrist beginnt mit Zahlungseingang. Es besteht kein Mindestbestellwert. Eine Versendung per Nachnahme ist ausgeschlossen. Zu dem genannten Bestellwert fallen die auf den Artikel zugeschnittenen Versandkosten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland an. Die Versandkosten werden beim Kauf von mehreren Artikeln angepasst. Die Versandkosten ins Ausland bitten wir separat anzufragen. Jeder Bestellung liegt eine Rechnung bei.

§7 Vertragsstrafe, Blockierung, Schadenersatz

7.1 Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe von Bildmaterial ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.

7.2 Bei fehlendem Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Angabe, welches Bild an welcher Stelle in welcher Publikation verwendet worden ist, ist eine Vertragsstrafe in Höhe von 50 % des Nutzungshonorars zu zahlen.

7.3 Der Verwender bzw. Besteller trägt die Verantwortung für die Betextung. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts oder des Urheberrechts durch eine abredewidrige oder sinnentstellende Verwendung in Bild und Text übernimmtder Fotograf keine Haftung. Bei Verletzung solche Rechte ist allein der Verwender etwaigen Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig.

7.4 Unterbleibt der Urhebervermerk, so hat der Fotograf Anspruch auf einen Zuschlag in Höhe von 100% zum jeweiligen Nutzungshonorar.

7.5 Der Fotograf übernimmt keine Haftung für Bildbeschreibungen. Der Kunde hat vor der Nutzung übernommene Bildbeschreibungen zu prüfen.

§8 Allgemeines

8.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart

8.2 Nebenabreden zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

8.3 Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

8.4 Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Essen.


§9 Salvatorische Klausel

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Hinterlasse einen Kommentar