Reisebericht Südfrankreich Pyrenäen

Reisebericht Südfrankreich Pyrenäen

Eingetragen bei: Reiseberichte | 0

Reisebericht Südfrankreich // Pyrenäen

Reisezeit: Ende Mai – Anfang Juni 2016

Anreise: PkW
behaekelter-Baum cafe-gourmand dessert gorges_de_la_fou hafen-suedfrankreich

Die fast 1300 km lange Anreise haben wir mit einer Übernachtung im Hotel du Bourbonnais in Lapalisse gestaltet.

Für die restliche Zeit wurde der familiär geführte Naturisten Campingplatz „La Clapére“ in Maureillas unser zu Hause. Wir hatten uns dafür ein sehr schönes, zweckmäßiges Mobil Home ausgesucht. Es war in tadellosem Zustand mit allen Annehmlichkeiten (Dusche, WC, kleine Küche). Die Anlage liegt einfach wunderbar ruhig in der Natur und wird von einem kleinen Flusslauf durchzogen. Alles ist sehr gepflegt und wird in 2. Familiengeneration geführt.  Auch die 3. Generation unterstützt schon tatkräftig die Eltern.
Die Poolanlage mit Sonnenliegen ist großzügig gestaltet. Für das leibliche Wohl sorgt ein Shop, ein kleines Restaurant und ein Barbeque Platz. Abends kann man an der Bar noch schön mit anderen Gästen Cocktails oder Pastice trinken.
Kindern dürfte es dort bestimmt nicht langweilig werden. Pure Natur zum spielen, es lockt aber auch ein Kinderspielplatz.

Unsere Ausflugs- und Restaurantempfehlungen:

Restaurants:
Taverne de Riunogues“ in Maureillas
Neben dem Familienrestaurant befindet sich eine sehr kleine Kirche aus dem 9. Jahrhundert.
Der Besitzer des Restaurants hat den Schlüssel dafür.

Restaurant „66/20 vins“ in Maureillas (Top Empfehlung, aber unbedingt reservieren)
Al Duende“ in Ceret
Strandbar „La Piscine“ in Elne (Strand Argeles-sur-mer)
Restaurant „La Fortune“ in Ceret
„Le Patio“ in Villefranche de Conflent
„El tap“ in Maureillas
Bar de la Marine“ in Collioure
Nachbarland Andorra
Auf 2400 m Höhe sind immer noch gute Schneefelder zu finden. Die Route ist stark geprägt vom Ski Tourismus – wir fahren durch einen Skiort nach dem anderen. Zurück geht es über Spanien Richtung Camping Platz.

Strandtag bei Agelères-sur-mer

Markttag in Céret
Wir lieben die französischen Märkte. Schöne Stände in den kleinen Orten mit lokalen Leckerbissen (Käse, Wurst, Honig und natürlich Wein), schnuckeligen Accessoires … alles ist sooo verführerisch 🙂

Villefranche de Conflent

Küstenstrasse über La Perthuse nach Spanien bis Collioure

Gorges de la Fou
Video vom Spaziergang durch die Schlucht

Ein sehr beeindruckender Spaziergang durch eine km lange Schlucht. Vor ca. 30 Jahren konnte man sie auf einfachen Holzstegen begehen, die noch tiefer lagen. Mittlerweile hat man den Weg höher gelegt und mit vielen Netzen über den Köpfen geschützt, denn gelegentlich fallen doch mal Steine oder Äste herunter.
Mittagessen: Buvette des Gorges de la Fou
Vorspeise: Angelique sauvage. Diese Pflanze wächst nur 2 Wochen im Jahr auf 1400 m Höhe. Zubereitung: Stiel schälen, in Daumengroße Stücke schneiden. Stiel von beiden Seiten bis knapp zur Mitte vierteln, in Eiswasser legen. Dadurch wellen sich die Enden nach außen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, Salz und Pfeffer würzen.
Sehr köstlich.

 

Merken

Hinterlasse einen Kommentar